Endlich ist die Stiftung wieder in Nepal

Nach fast drei Jahren Zwangspause aufgrund der Pandemie ist es der Stiftung L’Unique endlich gelungen, trotz der noch bestehenden Probleme mit Covid-19 nach Nepal zurückzukehren und die Arbeit an den Projekten «Wasser für Nepal» wieder aufzunehmen.
Während ein Ziel darin besteht, den Bau von Sanitäranlagen für das Nawa Asha Giha (NAG) – ein Heim für Straßenkinder – fortzusetzen, hat das Team in Kathmandu auch eines der Hauptziele der Stiftung in Angriff genommen: die Vermittlung von Klempnerkenntnissen an Einheimische, um nachhaltige Sanitäranlagen zu schaffen und die Kontinuität der Projekte auf lokaler Ebene zu gewährleisten.
In den kommenden Wochen werden die «Rock’n’Roll Plumbers» auch neue Projekte für Schulen in ländlichen Gebieten starten und gleichzeitig die Klempnerausbildung vor Ort fortsetzen.

Wir bedanken uns bei der Geberit AG, die dieses Projekt mit einer großen Menge an Material unterstützt hat.